Warum versuchen Sie es nicht einmal mit Pinterest, dem Schaufenster für Ihr Unternehmen?

Kennen Sie schon das soziale Netzwerk Pinterest? Nein?

Dann schauen Sie doch gemeinsam mit mir einmal über den Tellerrand und beschäftigen sich mit einem Netzwerk, welches den Schwerpunkt auf Bilder gelegt hat. User können also Bilder-Kollektionen mit Beschreibungen an virtuelle Pinnwände pinnen und andere Nutzer wiederum haben die Möglichkeit, dieses Bild ebenfalls zu teilen (repinnen), ihren Gefallen daran auszudrücken oder es zu kommentieren. Es wird der Eindruck erweckt, als würde man wie im realen Leben an einem Schaufenster vorbeischlendern. Dabei gilt: Große Schaufenster sorgen dafür, dass (potenzielle) Kunden ihren Laden betreten und das ist im Netz nicht anders. Mit Sicherheit werden Sie sich aber zunächst denken: Nicht noch eine Plattform!

Trotzdem sollten Sie sich klarmachen, dass Bilder nun einmal das Medium ist, auf welches im Netz am stärksten reagiert wird. Wenn das Unternehmen es also schafft, durch Bilder eine emotionale Bindung aufzubauen, sind steigende Interaktionsraten keine Seltenheit. Und genau das ist das Prinzip von Pinterest! Auch Dienstleistungsunternehmen, die zunächst vielleicht vermuten, nicht mit adäquaten Bildern dienen zu können, können Pinterest sehr gut einsetzen! Dass es sich erfolgreich umsetzen lässt, zeigt folgender Ausschnitt von einem Pinterestprofil des Malerbetriebs HEYSE Malerfachbetrieb GmbH & Co. KG:

pinterest

Probieren Sie es aus! Gestalten Sie Pinnwände mit Bildern von Ihrem Unternehmen, den Büros, Mitarbeitern, Veranstaltungen und Arbeitsabläufen. Viel Spaß und Erfolg dabei!

Ansprechpartner

Prof. Heinz Kraus

Telefon:
0641 / 309 - 1348
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Film ab! Informieren Sie sich über Social Media und SEO.